Einfaches Shirt nähen für Kinder – Mit nur einem Maß

Bei diesem sportlichen Kindershirt musst du nur 1x Maß nehmen.
Das Schnittmuster? Ein Quadrat!
Und so kannst du dieses einfache Shirt nähen.

Ruckzuck Shirt nähen - Schnittmuster selbst erstellen

Anleitung in 5 Schritten

Schritt 1 – Maß bestimmen und zuschneiden

Gemessen wird der Bauchumfang, an der stärksten Stelle.
Die Seiten des Quadrats sind dann: Hälfte des Bauchumfangs plus 10cm.

Einfaches Shirt nähen - Schnittmuster Quadrat

Zeichne die Markierungen auf dem Stoff ein. Schneide 2 einzelne Quadrate zu.

Schritt 2 – Arm- und Halsausschnitt

Lege die Quadrate rechts auf rechts aufeinander.
Suche ein gut passendes Oberteil. Lege es mittig mit dem Halsausschnitt an die obere Kante des Quadrats.
Markiere dir die Öffnung für den Halsausschnitt und die Höhe der Armausschnitte, also die Achselhöhe.

Shirt nähen für Kinder - Scnittmuster erstellen

Markiere nun den Verlauf des Halsausschnitts beim Rückenteil. Das Rückenteil bleibt etwas höher.

Shirt nähen- Halsausschnitt erstellen
Um auch den vorderen Halsausschnitt zu markieren, klappst du das Hinterteil auf den vorderen Halsausschnitt.

Lege die Stoffteile einzeln vor dich hin und falte sie mittig.

Shirt nähen - Halsausschnitt vorn und hinten

Schneide entsprechend den Markierungen für den Ausschnitt zu.


Passend dazu auf Amazon

 


Schritt 3 – Schulter- und Seitennähte schließen

Übertrage die Markierung für den Armausschnitt auch auf die andere Stoffseite. Ohne zu messen geht das einfach, indem du beide Quadrate wieder aufeinanderlegst und mittig faltest.

Einfaches Shirt nähen - Seitenmarkierung

Lege die Quadrate nun rechts auf rechts glatt aufeinander. Fixiere mit Stoffklammern.

Einfaches Shirt nähen aus einem Quadrat - So geht's

Nähe die Seiten bis zur Armausschnittmarkierung zu. Nähe mit einem Abstand von 0,75-1cm von der Kante. Halte Abstand für den Kordelzug.
Schließe auch die obere Seite – die Schulternähte – bis zur Markierung des Halsausschnitts.

Einfaches Shirt nähen - Schnittmuster Quadrat

Schritt 4 – Säumen von Hals- und Armausschnitt

Säume Hals- und Armausschnitte. Schlage dazu die Kante so eng es geht doppelt nach innen um, fixiere mit Stoffklammern und nähe fest.

Einfaches Shirt nähen - Säumen der Abschlüsse

Schritt 5 – Gummi- und Kordelzug




Werbung

Schlage das untere Ende zweimal für je ca 1-2cm auf die linke Seite.
Markiere auf dem Vorderteil mittig in gleichem Abstand die Löcher für die Kordel.

Einfaches Shirt nähen - Markierung für Löcher setzen

Schneide sie aus und versäubere sie mit dem Knopflochstich in farblich passendem Garn.

Einfaches Shirt nähen - Umnähen der Kordellöcher

Nähe den Umschlag fest.

Einfaches Shirt nähen - Unterer Saum

Ziehe mithilfe einer Sicherheitsnadel ein Gummiband durch eins der Löcher und nähe die Enden zusammen.

Einfaches Shirt nähen - Gummizug

Führe auch eine Kordel durch.

Einfaches Shirt nähen - Kordelzug

Fertig!

Einfaches Shirt nähen - Schnittmuster aus Quadrat erstellen

Kostenlose Schnittmuster – Die besten Sammlungen

Letztes Jahr wurden fleißig kostenlose Schnittmuster zusammengetragen. Vor allem Fragolinchen, Fragolinchen und Nähfrosch haben wie wild gesammelt. Dabei entstanden große, tolle Sammlungen für kostenlose Schnittmuster.




Werbung

Hier sind sie – die besten Quellen für kostenlose Schnittmuster im Internet

Kostenlose Schnittmuster Quellen
Viel Spaß beim Durchstöbern 🙂

Die besten Sammlungen für kostenlose Schnittmuster

Kostenlose Schnittmuster sind klasse. Ob beim Nähen lernen oder als Fortgeschrittener – die Auswahl an kostenlosen Schnittmustern im Internet macht Lust, neue Sachen auszuprobieren. Es gibt kostenlose Schnittmuster für eine Baby Pumphose, für einen Kapuzenpulli, für Rucksäcke, Mützen und gar für Schuhe.

Kostenlose Schnittmuster - Die besten Sammlungen

Leider sind kostenlose Schnittmuster hier und da verstreut. Zum Glück gibt es aber Sammlungen von kostenlosen Schnittmustern. Hier sind die Schnittmuster als Links zu den verschiedenen Webseiten übersichtlich in Kategorien gegliedert und enthalten manchmal Abbildungen und Anmerkungen zum Schnitt.



Werbung

Das sind die besten kostenlosen Schnittmustersammlungen

Die Schnittmustersammlung bei Fragolinchen ist sehr übersichtlich nach Kategorien aufgebaut. Alle Links zu Schnittmustern befinden sich trotzdem auf einer Seite untereinander aufgelistet. Dabei sind vereinzelt Bilder vom verlinkten Schnitt. Größenangaben stehen direkt dabei.

Kostenlose Schnittmuster - Die besten Sammlungen - Fragolinchen

Die Sammlung von Mamahoch2 und Fragolinchen sind im Aufbau recht ähnlich. Auch diese ist übersichtlich und beinhaltet eine Auflistung von Links auf nur einer Seite, meist mit Größenangaben. Bilder vom Originalschnitt beschränken sich auf die eigenen Schnitte. Insgesamt gibt es hier viele kostenlose Schnittmuster von mamahoch2 und damit Baby- und Kinderkleidung.

Kostenlose Schnittmuster - Die besten Sammlungen - mamahoch2

 

Die Schnittmustersammlung von Nähfrosch präsentiert die Schnittmuster als Bilderlinks in einer Galerie. Zu jedem Schnitt gibt es also ein Beispielbild. Das macht es sehr übersichtlich. Dafür sieht man die Größenangabe erst auf der verlinkten Seite. Die ist aufgrund des Bildlinks leider nicht immer mit dem Link zum Schnittmusterdownload identisch, aber meist schnell auffindbar.

Kostenlose Schnittmuster - Die besten Sammlungen - Nähfrosch

Die Webseite Schnittmuster.co sammelt Textlinks zu kostenlosen Schnittmustern ohne Bilder. Dabei sind die Links für jede Kategorie auf einer Einzelseite. Da die Kategorien aber gut gewählt sind, bleibt die Sammlung sehr übersichtlich. Es gibt zwar keine Bilder und vereinzelt genauere Angaben zu den Schnitten. Dafür sind auch etwas unbekanntere Links und schöne klassische Schnitte für Damen und Herren gelistet.

Kostenlose Schnittmuster - Die besten Sammlungen - Schnittmuster.co

Bei Makerist finden sich auf einer Seite Schnittmuster mit Bild und Kurzbeschreibung, übersichtlich in einer Galerie. Eine Sortierung nach Kategorien ist nicht vonnöten. Zum Herunterladen muss man sich anmelden.
Derzeit sind leider nur wenige Schnittmuster eingestellt, aber vielleicht werden es ja mehr.

Kostenlose Schnittmuster - Die besten Sammlungen - Makerist

Und hier findest du alle kostenlosen Schnittmuster von eager self als pdf-Download zum Ausdrucken.

Kostenlose Schnittmuster pdf download

Kleidung nach Maß nähen – Ganz einfach ohne Schnittmuster

Kleidung nähen - Einfach ohne Schnittmuster

Keine Lust auf das Ausdrucken von Schnittmustern?
(Affiliate)


Außerdem zu empfehlen: Schnittmusterbücher mit Schnittmusterbögen bei Amazon (Affiliate):

Frohes Neues Jahr

Ein neues Jahr hat begonnen –
ich wünsche euch ein gesundes und entspanntes Nähjahr 2018!

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer, ihr seid klasse 🙂

Auch im neuen Jahr gibt es wieder viele neue Anleitungen.

Die sind aber zum Nähen da.

Kostenloser Nähkurs
Befreie dich dieses Jahr doch mal vom Sammeln unzähliger Anleitungen und nähe stattdessen mehr!
Räum deine Merklisten auf und speicher‘ nur noch das, was du innerhalb von 3 Tagen sicher beginnst.

Paillettenrock nähen

Ob festlich zu Weihnachten oder Silvester, zum Karneval oder einfach so – irgendwann ist immer Zeit für die Stoffe mit den kleinen bunten Plättchen. Mit dieser Anleitung Pailletten nähen lernen und im Nu einen Paillettenrock in beliebiger Größe nähen.

Pailletten nähen - So geht's

Paillettenstoff nähen – Das musst du beachten

Einen einfachen Paillettenrock nähst du am besten aus gekauftem Paillettenstoff. Den gibt es als Meterware zu kaufen, wenn auch in weniger großer Auswahl. Das Befestigen von Pailletten per Hand ist sehr zeitaufwendig.

Es gibt verschiedene Arten von Paillettenstoffen. Schau dir deinen Stoff genauer an. Verbreitet sind Stoffe, bei denen die Pailletten mit einer Art Sticknaht am Stoff befestigt sind. Bei Stoffen mit viel Pailletten ist es sinnvoll diese innerhalb der Nahtzugabe durch Lösen der Sticknaht zu entfernen. So verhinderst du Nadelbrüche.
Manchmal ist es nützlich vor dem Nähen den Stoff vorsichtshalber noch zu säumen, damit keine Pailletten verlorengehen.


Passend dazu auf Amazon

 


 

Paillettenrock nähen – So geht’s einfach

Schritt 1 – Zuschnitt und Seitennaht

Die Länge bestimmst du selbst. In der Regel ist das Taille bis Knie plus Gummibandumschlag plus Saumzugabe.

Die Breite – zugeschnitten im Stoffbruch – sollte mindestens 1*die Taillenlänge plus Nahtzugabe betragen. Insgesamt hat der Rock am Ende also einen Umfang von mindestens 2*Taillenlänge plus Nahtzugabe. Je breiter, desto voluminöser wird der Rock.

Nachdem du den Rock zugeschnitten hast, lege die Seiten rechts auf rechts aufeinander. Nähe die Seiten zusammen, die dem Stoffbruch gegenüberliegen.

So nähst du einen Paillettenrock

Schritt 2 – Gummibandumschlag

Klappe den Stoff so weit ein, dass dein gewähltes Gummiband hereinpasst. Ca 5cm breit sollte das Gummiband am besten sein, der Umschlag wenig breiter. Nähe den Umschlag auf der linken Stoffseite fest. Lasse dabei eine Öffnung von ca 5cm zum Durchziehen des Gummibands frei.

Lege das Gummiband um die Hüfte, um die spätere Länge zu bestimmen. Füge 1-2cm für die Nahtzugabe hinzu.

Befestige eine Sicherheitsnadel am Ende des Gummibands und ziehe es durch Tunnel des Umschlags.

Schritt 3 – Gummiband und Saum

Nähe die Enden des Gummibands zusammen.
Säume das untere Ende des Rocks.
Ein guter Zeitpunkt, um den Rock probeweise anzuprobieren und gegebenenfalls Korrekturen vorzunehmen. Passt alles? Dann geht’s weiter mit dem letzten Schritt.




Schritt 4 – Öffnung schließen

Schließe die Öffnung am Tunnel.

Und fertig ist dein Paillettenrock!

Schaut auch mal bei Creadienstag 🙂

Einfacher geht’s nicht: Baby- und Kinderkleidung aus einem Quadrat nähen

Quadratisch. Praktisch. Genäht.

Auf der Suche nach Vereinfachung wurde ich beim Quadrat fündig,
der wahrscheinlich einfachsten geometrischen Form.
Daraus lässt sich doch erstaunlich viel nähen.

Beim Nähen von Schnitten aus einem Quadrat fallen wenig Arbeitsschritte an.
Dank gleicher Seiten musst du nur ein Maß bestimmen.
Gerade Seiten sind leicht zugeschnitten.
Der Schnitt ist nachvollziehbar – gut für Anfänger.

Kleidung nähen ohne Schnittmuster - Aus nur einem Quadrat

Baby- und Kinderkleidung nähen

Was sich aus einem Quadrat alles nähen lässt:
Geeignet für alle Größen. Achte beim Zuschnitt unbedingt auf den Fadenlauf.
Verwende für alle Anleitungen leicht elastisches Baumwolljersey.
Eine Nahtzugabe von 0,75-1cm ist bei den Anleitungen bereits berücksichtigt – die Elastizität des Stoffes hebt die dem Maß eigentlich hinzuzufügende Nahtzugabe auf.

Einfache Babymütze oder Kindermütze nähen

So nähst du eine passende Mütze aus einem Quadrat:
Du brauchst : Jerseystoff und Jerseystreifen/Bänder zum Knoten.

1. Kopfumfang messen. Seitenlänge = Hälfte des Kopfumfangs
Führe das Maßband dabei an der stärksten Stelle des Vorderkopfs (Stirnhöhe) über die stärkste Stelle des Hinterkopfs.
Dehne deinen Stoff am Maßband entlang: Dehnt sich der Stoff unter schwachem Zug bereits mehr als 1cm? Dann ziehe 2cm Länge ab.

Nun das Quadrat im Stoffbruch zuschneiden.

2. Drehe das Quadrat auf links und schließe zwei aneinanderliegende Seiten.
Schließe auch die obere Seite.

3. Probiere die Mütze auf rechts gedreht an.
Knote zwei Öhrchen mit schmalen Jerseystreifen oder Gummi/Haarbändern fest.





Werbung

(Optional)
4. Passe die Länge an: Schlage gegebenenfalls das untere Ende nach innen ein, fixiere es mit Stoffklammern und nähe es fest.

 

Praktischer Loopschal in allen Größen

Loopschal nähen in 3 Schritten – So geht’s

Loop nähen in 3 Schritten

 

1. Eine Seite des Quadrats entspricht der Hälfte deines Kopfumfangs.

2. Markiere das Quadrat auf dem Stoff und schneide es im Stoffbruch zu.

3. Drehe den Stoff mit der linken Stoffseite nach oben. Schließe die dem Bruch gegenüberliegende Seite mit einem Geradstich.

Falls dir einrollende Kanten nicht gefallen, schlage die offenen Kanten nach innen ein und nähe sie im Zickzackstich fest.

Sportliches Casual Shirt

Einfaches Shirt nähen - Schnittmuster aus Quadrat erstellen

1. Gemessen wird der Bauchumfang, an der stärksten Stelle.
Die Seiten des Quadrats sind dann: Hälfte des Bauchumfangs plus 10cm.

2. Zeichne die Markierungen auf dem Stoff ein. Schneide 2 einzelne Quadrate zu.

3. Lege die Quadrate rechts auf rechts aufeinander.
Suche ein gut passendes Oberteil. Lege es mittig mit dem Halsausschnitt an die obere Kante des Quadrats.
Markiere dir die Öffnung für den Halsausschnitt und die Höhe der Armausschnitte, also die Achselhöhe.

Markiere nun den Verlauf des Halsausschnitts beim Rückenteil. Das Rückenteil bleibt etwas höher.
Um auch den vorderen Halsausschnitt zu markieren, klappst du das Hinterteil auf den vorderen Halsausschnitt.

Lege die Stoffteile einzeln vor dich hin und falte sie mittig. Schneide entsprechend den Markierungen für den Ausschnitt zu.

Shirt nähen aus einem Quadrat

4. Nähe die Seiten bis zur Armausschnittmarkierung zu. Nähe mit einem Abstand von 0,75-1cm von der Kante. Halte Abstand für den Kordelzug.
Schließe auch die obere Seite – die Schulternähte – bis zur Markierung des Halsausschnitts.

5. Säume Hals- und Armausschnitte. Schlage dazu die Kante so eng es geht doppelt nach innen um und nähe sie fest.

6. Schlage das untere Ende zweimal für je ca 1-2cm auf die linke Seite. Markiere auf dem Vorderteil mittig in gleichem Abstand die Löcher für die Kordel. Schneide sie aus und versäubere sie mit dem Knopflochstich in farblich passendem Garn.

Nähe den Umschlag fest.
Ziehe mithilfe einer Sicherheitsnadel ein Gummiband durch eins der Löcher und nähe die Enden zusammen.
Führe auch eine Kordel durch.




Werbung

Einfachen Jerseyrock nähen

Einfachen Rock nähen - Anleitung

1. Bestimme zunächst die Länge des Rocks.
Die ergibt sich aus der gewünschten Länge (zb Taille bis zum Knie) plus 6cm Gummizugumschlag plus 3cm untere Saumzugabe.

Schneide das Quadrat im Stoffbruch zu.

2. Drehe das Quadrat auf links und nähe die Seite zusammen, die dem Stoffbruch gegenüberliegt.

3. Schlage die obere Seite 6cm mit knapp (0,5cm) eingeschlagener Kante auf links um und nähe sie fest.
Lasse eine kleine Öffnung zum Durchziehen des Gummizugs offen.
Ziehe ein ca 5cm breites Gummiband mithilfe einer Sicherheitsnadel durch den Tunnel.
Probiere den Rock probeweise an. Bestimme die Länge des Gummibands. Schneide erst jetzt das Gummiband auf die entsprechende Länge zu.
Nähe die Enden zusammen. Schließe die Tunnelöffnung.
Um ein Verdrehen des Gummibands zu verhindern, kannst du das Gummiband auch nochmal mit einer schönen Ziernaht festnähen.

4. Unterer Saum: Lege die untere Kante 2x je 1,5cm links auf links, fixiere mit Stecknadeln und nähe fest.

Jerseyrock nähen in 4 Schritten

Schöner Abschluss: Schrägstreifen selbst gemacht

Wie du Schrägband selber machst, liest du in dieser ausführlichen Anleitung –> KLICK


Jerseystoffe auf Amazon (Affiliate)

10 Minuten Rock aus einem Quadrat nähen – Super einfache Anleitung

Schnell gemessen, schon genäht. Mit dieser Anleitung in nur 10 Minuten einen Rock aus einem Quadrat nähen – so geht’s:

Rock nähen in 10 Minuten - Das Quadrat Schnittmuster

Was du brauchst

Baumwolljersey (Gewünschte Länge + 9cm)
Ca. 5cm breites Gummiband
Sicherheitsnadel zum Durchziehen des Gummibands
Maßband
Zuschnittmaterialien: Kreide zum Markieren, Lineal, Schere/Rollschneider

Der dargestellte Rock wurde in Größe 116 genäht, lässt sich aber in beliebiger Größe nähen. Ab Größe 152 bitte Hinweise beachten.

Schritt 1 – Die Länge bestimmen

Zuerst bestimmst du die Länge des Rocks.
Die ergibt sich aus der gewünschten Länge wie zum Beispiel Taille bis zum Knie, plus 6cm Gummizugumschlag, plus 3cm untere Saumzugabe. Die sich daraus ergebene Länge ist die einfache Seitenlänge des Quadrats. Da im Stoffbruch zugeschnitten wird, hat der Rock doppelte Breite.

Rock nähen in 10 Minuten - Maße bestimmen

Schritt 2 – Der Zuschnitt

Nun schneidest du das Quadrat im Stoffbruch zu.

10 Minuten Rock nähen Anleitung Zuschnitt

Schritt 3 – Seitennaht schließen

Drehe das Quadrat auf links.

Nähe die Seite zusammen, die dem Stoffbruch gegenüberliegt. Dafür nimmst du einen gewöhnlichen Geradstich. Bei sehr elastischen Stoffen wählst du einen Zickzackstich. Je nach Ausfransen des Stoffes ist die Kante zu versäubern.

Einfachen Mädchenrock nähen - Seitennaht schließen

Schritt 4 – Gummiband-Umschlag und Saum




Werbung

Klappe die obere Seite für 6cm mit knapp (0,5cm) eingeschlagener Kante auf links und nähe sie fest. Lasse dabei eine kleine Öffnung zum Durchziehen des Gummizugs offen.
Hinweis: Ab Kleidergröße 152 empfiehlt sich ein breiterer Umschlag. Entsprechend breiter sollte dann das Gummiband sein.

Mädchenrock nähen mit Gummizug Umschlag und Saum

Nähe den unteren Saum um. Lege dazu die untere Kante 2x je 1,5cm links auf links, fixiere mit Stecknadeln und nähe sie fest. Dazu kannst du auch einen Zierstich nehmen. Hier wurde ein Zickzackstich gewählt.

Rock nähen - Der Saum

Schritt 5 – Gummiband einziehen

Ziehe ein ca 5cm breites Gummiband mithilfe einer Sicherheitsnadel durch den entstandenenTunnel.

Probiere den Rock probeweise an. Bestimme die Länge des Gummibands. Berücksichtige ausreichend Nahtzugabe für das Zusammennähen der Enden. Schneide erst jetzt das Gummiband auf die entsprechende Länge zu.

Nähe die Enden zusammen.

10 Minuten Rock nähen - Gummiband zusammennähen

Schließe die Tunnelöffnung.
Tipp: Um ein Verdrehen des Gummibands zu verhindern, kannst du das Gummiband nochmal mit einer schönen Ziernaht festnähen.

10 Minuten Rock nähen aus einem Quadrat - Naht schließen

Und fertig ist der Rock.

Einfachen Rock nähen - Anleitung

 

Knotenmütze – So nähst du die einfachste Babymütze der Welt

Babymütze nähen - Anleitung mit einfachem Schnittmuster

Diese Knotenmütze ist die wahrscheinlich einfachste Babymütze zum Selbernähen.

Das Schnittmuster der Knotenmütze ist ein bloßes Quadrat. Mit nur einem Maß und 2 Nähten ist die Babymütze oder Kindermütze in nur 10 Minuten fertig.

Babymütze nähen - Mit super einfachem Schnittmuster

Damit nicht unnötig viel Stoff verbraucht wird, hat diese Babymütze keine echten Knoten im Stoff. Stattdessen wird der Stoff festgeknotet – mit Schnüren aus Stoffresten oder farblich passenden Haargummies.

Das ist praktisch, weil der richtige Sitz direkt am Kopf angepasst werden kann ohne dass schon etwas festgenäht ist. Damit bekommst du auf einfache Weise den niedlichen „Öhrchenlook“ von Babymützen.

Knotenmütze nähen – Anleitung

Für diese Knotenmütze brauchst du Baumwolljersey und Stoffstreifen oder andere Bänder zum Knoten.


Passend dazu auf Amazon



Schritt 1: Das Maß bestimmen

Zunächst wird der Kopfumfang gemessen.
Dabei wird an der stärksten Stelle des Vorderkopfs gemessen.
Die Seitenlänge beträgt die Hälfte des Kopfumfangs.

Wie elastisch ist dein Stoff? Dehne deinen Stoff am Maßband entlang: Dehnt sich der Stoff unter schwachem Zug bereits mehr als 1cm? Dann ziehe 2cm Länge ab.

Schritt 2: Der Zuschnitt

Babymütze nähen - Schnittmuster mit eigenen Maßen

Schneide das Quadrat im Stoffbruch zu.

Schritt 3: Seitennaht schließen

Drehe das Quadrat auf links. Schließe die Seite, die dem Stoffbruch gegenüberliegt, sowie die obere Seite.

Schritt 4: Mützenhöhe anpassen

Wende die Mütze. Probiere deine Knotenmütze auf rechts gedreht an.
Knote zwei Öhrchen mit schmalen Jerseystreifen oder Gummibändern fest.

Knotenmütze - Die 10 Minuten Babymütze mit dem einfachen Schnittmuster

Passe nun noch die Länge an: Schlage gegebenenfalls das untere Ende nach innen ein. Fixiere es mit Stoffklammern und nähe es fest. Dir gefällt der einrollende Jerseysaum? Dann schneide den überschüssigen Stoff weg und lass‘ die Mütze einfach so in der richtigen Höhe.

Knotenmütze nähen mit einfachem Schnittmuster

Fertig ist die Mütze!

 




Werbung

Einfache Geschenkideen – Schnell selbstgemacht

Wie jedes Jahr, Weihnachten kommt.
Hier findest du selbstgemachte Geschenkideen für den kleinen Geldbeutel und Auf-den-letzten-Drücker-Schenker.

Einfache Geschenkideen in 10 Minuten nähen

Filz eignet sich dafür hervorragend. Oft eignen sich zum Nähen bereits Filzplatten in DIN-Format. Die gibt es in den meisten Bastelläden vor Ort.

Geschenkideen

Das kleine Utensilo für Allerlei
In 10 Minuten genäht. Dieses Utensilo fängt nachhaltig Haargummis, Nähsachen oder Fadenreste auf.

Stoffkorb nähen Filz Anleitung

Etui gegen streunernde Brillen
Einfache Hülle im Standardmaß.

Brillenentui selber nähen Anleitung

Fix the Wirrwarr – Mit der Kabeltasche
Geräte, Akkus und Kabel einklemmen und entspannen.

Einfache Kabeltasche nähen aus Filz




Werbung

Die mit dem Topf tanzt: Topfhandschuh
Verschenke die attraktive Ausführung vom Topflappen.

Topfhandschuh nähen Anleitung Nähkurs online

Immer zur Hand: Taschentuchbox
Schick und praktisch

Einfache Geschenkideen nähen in 10 Minuten - Die Taschentücherbox

Mit Filzuntersetzern dekorative Akzente setzen
Einfach Sternchen auf Pappe malen, ausschneiden, auf Filz übertragen, ausschneiden – fertig! Wähle Filz mit einer Dicke von mindestens 3mm.

Filzsterne als Untersetzer: Einfache DIY Geschenkideen in 10 Minuten

 


Passend dazu auf Amazon
Selbstbemalte Tasse




Lippenpflegestift mit Stoffhülle
Ob Pflege- oder Lippenstift – hier kommt dein Lieblingsstoff to go.

Einfache Geschenkideen nähen in 10 Minuten - Die Hülle für den Lippenpflegestift

Die Dose

DIY Geschenkideen in 10 Minuten -Schöne Dose

 

Veröffentlicht unter Blog

Neue Anleitung für Anfänger: Die 10 Minuten Kabeltasche

Heute gibt es mal wieder eine neue Anleitung, die sich vor allem an Nähanfänger richtet. Oder Nähbegeisterte, die schnell auf den letzten Drücker noch etwas nähen möchten. Vielleicht als Geschenkidee.

Kabeltasche nähen für Anfänger

 

Auch hier dient Filz wieder als absolut anfängergeeignetes Material. Säume fallen weg. Die Griffigkeit von Filz lässt ihn leicht verarbeiten.

Zur Kabeltasche – Anleitung

Die Tasche ist simpel gehalten, aber multifunktionell einsetzbar.
Mit Gummibändern lassen sich nach Belieben viele Geräte oder Kabel einspannen. Perfekt für die Reise also oder um dem Kabelgewirr im Schrank ein Ende zu setzen.

Natürlich lässt sich derlei Tasche auch als Kulturbeutel benutzen.
Der Verschluss ist einfach, aber effektiv: Das Ausleihen eines breiteren Gummibands wird durch den Zug per Kabelstopper weitgehendst verhindert.
Die Tasche lässt sich damit aber auch an einem Haken aufhängen. Die Tasche wird damit entweder zum hängenden Kulturbeutel oder zur Ladestation. In das große Fach passt in der Regel hochkant auch ein Tablet.




Werbung

Ansonsten bin ich mir ganz sicher, dass die Kabeltasche noch schöner aussehen kann als die hier für die Anleitung genähte. Wie wäre es beispielsweise mit dickerem Garn in Farbe oder einem von beiden Seiten vollständig umnähten Stoffstreifen?

Du möchtest deine hier zeigen? Dann schick doch mal ein Foto und ggf einen Link an hallo@eager-self.de

Veröffentlicht unter Blog

10 Minuten Kabeltasche nähen – In 4 Schritten

Nähen für Anfänger – Mit Filz nähen lernen

Einfache Anleitung - Kabeltasche nähen in 10 Minuten

Mit dieser Anleitung nähst du im Handumdrehen eine simple, praktische Kabeltasche.

Was du brauchst:

Kabeltasche nähen - Materialien

Filz 22x60cm, ca 4mm Stärke
Gummikordel, ca 1m Länge

Kordelstopper
Kordelendkappen
Breites Gummiband, ca 25x3cm, starkelastisch
2x Gummibänder, 35x2cm
Stoffstreifen, 25cm lang, ca 4-8cm breit


Passend dazu auf Amazon

Außerdem natürlich ein Lineal, einen Marker, Rollschneider und Stecknadeln.

Anleitung Kabeltasche nähen in 4 Schritten

Schritt 1

Markiere mit einem Marker die Zuschnittlinien.
Schneide ein Rechteck in den Maßen 22x60cm.

Kabeltasche nähen - Rechteck zuschneiden

Schneide sauber an einem Lineal entlang. Am besten gelingt das mit einem Rollschneider.

Kabeltasche nähen für Anfänger - Anleitung

Schritt 2

Lege das breite, starkelastische Gummiband ca 6,5cm von einer der kurzen Kanten entfernt auf das Filz-Rechteck.
Das Gummiband soll etwa auf der Hälfte der unteren Tasche liegen.
Um die Lage zu bestimmen, klappe eine Seite ein wenig ein. Zum Festnähen des Gummibands musst du die Seite natürlich zunächst wieder aufklappen.
Fixiere das Gummiband mit Stecknadeln.

Kabeltasche nähen Erste Naht setzen

Wir wollen nun das Gummiband unterteilen. Genäht wird also eine kurze Naht in beliebiger Breite, um das Gummiband in zwei Fächer zu unterteilen.

Am besten legst du das, was hereinpassen soll, einmal unter das Gummiband, welches du mit Stecknadeln fixierst.
So bestimmst du auf einfache Weise die Breite, auf der die Naht gesetzt werden soll.

Setze eine oder mehrere Nähte.

Kabeltasche nähen - Gummiband einteilen

Klappe nun die Gummibandseite für ca 13cm um.
Klappe die überstehenden Gummibandenden ein.
Nähe die Seiten zusammen.

Kabeltasche nähen aus Filz für Anfänger

Schritt 3
Stecke die beiden schmaleren Gummibänder längs, mit etwas Abstand und gleich weit von den Seiten entfernt fest.
Klappe die Enden nach innen ein und nähe sie an.

Kabeltasche selbst nähen mit Gummibändern

Setze in beliebigem Abstand nochmals ein paar Nähte, um Unterteilungen zu erhalten.

Kabeltasche nähen aus Filz

Schritt 4

Stecke an der Rückseite der oberen kurzen Seite einen Stoffstreifen fest.
Den Abstand zum Rand kannst du beliebig festlegen.

Es ist aber sinnvoll mit dem Stoffstreifen unschöne Nähte der Gummibänder zu verdecken. Eventuell möchtest du auch noch einen weiteren Stoffstreifen von innen gegennähen.

Kabeltasche nähen aus Filz mit Gummikordel
Lege alle Kanten vor dem Nähen nach innen um und die Gummikordel mittig unter den Stoffstreifen.
Die Enden der Kordel laufen dabei in verschiedene Richtungen.




Werbung

Klappe die überstehenden Enden auch nach innen ein.
Berücksichtige beim Festnähen und Falten der Nahtzugaben, dass die Nähte je nach Lage nochmals über die bereits genähten Gummibänder führen.

Kabeltasche nähen Stoffstreifen

Deine Kabeltasche ist nun fast fertig. Falte sie zusammen und befülle sie probeweise, um die Länge der Gummikordel zu bestimmen.

Kabeltasche nähen Kordelstopper

Ziehe einen Kordelstopper auf die Kordeln. Schneide überschüssige Länge ab.

Befestige nun noch an beiden Enden der Kordel Plastikenden, um ein Ausfransen der Kordel zu verhindern.

Einfache Kabeltasche nähen aus FilzKabeltasche nähen einfache AnleitungKabeltasche nähen für Anfänger

Stoff zuschneiden – Tipps

Wohl kaum einer macht es gern: Stoff zuschneiden. Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Gibt es noch Gräuel vor dem ersten Schritt, liegen Stoffe lang in der Ecke. Diese Tipps helfen dir, damit du schnell zur Schere greifst.

Stoff zuschneiden Tipps

Mit der richtigen Vorbereitung schneller zuschneiden

Der wirkliche Geheimtipp beim Zuschneiden ist die richtige Vorbereitung. Die macht die eigentliche Arbeit beim Zuschneiden aus. Gut vorbereitet ist der Schnitt bloß Nebensache.

Lege darum rechtzeitig einen festen Ort mit einer freien Arbeitsfläche fest und alle benötigten Materialien bereit.
Wenn du kein Nähzimmer hast – sammle alle Zuschnittmaterialien in einer Kiste. Erspar‘ dir die Sucherei.

Zuschneiden Tipps - Die Zuschnittbox

Was du zum Zuschneiden brauchst

Freie Arbeitsfläche – Lege dich fest!
Falls du kein extra Nähzimmer mit Nähtisch hast, suche dir einen festen, geeigneten Ort.
Einmal festgelegt, wo der Zuschnitt stattfindet, ist’s beim nächsten Mal gleich eine Entscheidung und ein Hindernis weniger.
Du solltest gut überall drankommen. Optimal ist ein großer Tisch, um den du dich gut herumbewegen kannst. So schneidest du gleichmäßig und sauber.

Zuschneiden Die richtige Arbeitsfläche

Die richtige Unterlage
Suche dir eine Unterlage, die Halt bietet. Eine Schneidematte verhindert das Verrutschen des Stoffs und schützt Tisch und Klingen beim Zuschneiden. Das aufgedruckte Raster erleichtert gerades Zuschneiden nach Maß. Für den Zuschnitt mit dem Rollschneider ist eine Schneidematte unerlässlich.

Schneidematte, Patchwork-Lineal und Rollschneider im Set*

Materialien zum Übertragen des Schnittmusters
Es gibt verschiedene Wege, ein Schnittmuster auf den Stoff zu übertragen (-> Alle Wege im Vergleich).

Die beliebteste und oft einfachste Methode ist:
1) Schnittmuster mit Stecknadeln fixieren
2) Umriss erstellen mit hinzugefügter Nahtzugabe.

Schnittmuster übertragen - Die beliebteste Methode

Sammle alles zusammen, was du dafür brauchst. Du brauchst hier also dein

Schnittmuster

Schnittmuster übertragen

Schneiderkreide/ selbstlöschender Stift

Saummaß für Nahtzugaben

und Stecknadeln.

Stoffschere oder Rollschneider?
Bei allen einfachen Arbeiten erleichtert ein Rollschneider das Zuschneiden. Gerade Kanten lassen sich perfekt an einem Lineal entlangschneiden.

Zuschneiden mit dem Lineal

Viele Rollschneider haben Ersatzklingen, worunter Zackenklingen genau wie Zackenscheren dem Versäubern dienen (Alle Versäuberungsmethoden).

Rollschneider*

Für Arbeiten, die präzisere Schnittführung erfordern, eignet sich die Stoffschere.

Welche Stoffschere ist die richtige?

Bei Stoffscheren gibt es wesentliche Unterschiede. Größe und Griff werden individuell verschieden angenehm in der Handhabung empfunden. Investiere in eine gute Stoffschere, sobald du besser weißt, was du brauchst. Hier heißt es probieren und variieren.




Werbung

Grundsätzlich sollte die Größe der Stoffschere der Schnittführung entsprechend gewählt werden. Bei aufregender Schnittführung (kleine Schnittteile, enge Kurven) sind kleine Stoffscheren geeigneter als große.

Zuschneiden - scharfe Schere

Die Stoffschere sollte möglichst scharf sein. Denke daran, dass du mit einer Stoffschere nur Stoff und kein Papier schneiden solltest. Sonst wird sie stumpf. Und doch wird jede gute Stoffschere mal stumpf und muss am Schleifstein geschärft werden.

Stoffscheren in verschiedenen Ausführungen*

 

Nutze die Einstellschraube deiner Schere

Der Gang der Schere lässt sich per Schlitzschraubendreher über das kleine Schräubchen einstellen. Die Einstellung entscheidet über die Leichtgängigkeit beim Schneiden. Bei hochwertigen Stoffscheren lässt sich diese präzise einstellen. Gute Scheren halten ihre Einstellung lang bei.

Stoffschere einstellen für präzises leichtes Zuschneiden

Die richtige Technik beim Zuschneiden

Zuschneiden - Die richtige Technik

Rollschneider und Schere müssen senkrecht gehalten werden.

Beim Zuschneiden lässt sich die Schere besser führen, wenn die untere Seite der Schere auf dem Tisch aufliegt und entlangfährt.

Der Stoff sollte beim Schneiden nicht extra angehoben werden. Im Idealfall sind bei geraden Schnittkanten keine oder wenig Schnittbewegungen nötig – der Stoff sollte bereits beim Entlangfahren durch die Klinge zerteilt werden.

Die Stoffschere wird dazu flach, also möglichst parallel zur Unterlage, gehalten. Damit das möglich ist, haben geeignete Scheren einen gebogenen Griff.

Der Stoff muss beim Zuschneiden ein wenig gespannt sein, darf aber nicht gedehnt werden.

Stoff zuschneiden – Nützliche Tipps

# Stoffe gleich waschen Vor dem Zuschneiden sollten die Stoffe gewaschen sein. Schieb‘ das nicht raus und gewöhne dir an, den Stoff sofort nach dem Kauf mit in die Wäsche zu geben. So hast du ihn gewaschen bereit und musst nicht fürchten, dass der Stoff einläuft und am Ende nicht passt.
Zuschneiden Tipp 1: Stoffe gleich nach dem Kauf waschen

# Extra „Zuschnittzeit“ – Nimm‘ dir nur das Zuschneiden vor und schneide gleich mehrere Schnitte am Stück zu.

# Nutze zusätzlich Fixiergewichte, damit Stoff und Schnittmuster an ihrem Ort bleiben. Dazu eignet sich auch ein schweres Glas. Hauptsache, du suchst nicht erst beim Zuschneiden danach.

Fixiergewichte*

# Präziser Umriss mit Trickmarker – Übertrage das Schnittmuster mit einem selbstlöschenden Trickmarker statt Schneiderkreide. Dieser malt immer präzise wie ein Filzstift und hinterlässt nirgends Flecken.

Selbstlöschender Trickmarker*

# Schneide mit Schnittmuster oder mehrlagig Lass das Schnittmuster auch nach dem Übertragen der Schnittkontur beim Zuschneiden auf dem Stoff. Der Stoff hat so mehr Stabilität und der Zuschnitt geht leichter.

Feste, nicht rutschige Baumwollstoffe lassen sich bei einfachen Schnitten auch mehrlagig leichter und schneller zuschneiden, wenn der Schnitt gleiche Zuschnittteile hat.

# Alles richtig so? Vor dem Zuschnitt solltest du nochmal überprüfen, ob alles so stimmt. Achte stets auf den Fadenlauf und einen sparsamen Zuschnitt. Sonst ärgerst du dich im Nachhinein.

Feine und rutschige Stoffe schneller zuschneiden

Rutschige Stoffe zuschneiden - So gelingt's

Tipps für erleichtertes Zuschneiden feiner und rutschiger Stoffe:

# Einlagig zuschneiden Schneide nur einlagig zu, damit die Lagen nicht verrutschen und den richtigen Schritt vereiteln.

# Richtig legen Lege den Stoff mit der weniger rutschenden Seite nach unten.

# Baumwollstoff darunter Unter die rutschige Seite einen festen Baumwollstoff unterlegen, das hilft gegen Verrutschen.

Zuschneiden von feinen Stoffen - Tipps

# Mehr Stabilität geben Gerade empfindliche Stoffe lassen sich nicht abstecken – Stecknadeln würden Löcher hinterlassen. Lass das Schnittmuster trotzdem beim Zuschneiden auf dem Stoff liegen und benutze ein paar Fixiergewichte mehr.

Probleme mit Jersey & Co? Auch bei Baumwolljersey und anderen dehnbaren Stoffen gibt es einiges zu beachten. Elastizität und sich einrollenden Kanten erschweren den Zuschnitt. Wie du das in den Griff bekommst, liest du hier: Tipps zur Verarbeitung von Jersey




Werbung

Es wird leichter

Immer dran denken: Je häufiger du zuschneidest, desto leichter fällt es dir. Also, überwinde deinen inneren Schweinehund und leg‘ einfach los.
Irgendwann spulen sich die Handgriffe automatisch ab. Dein Gefühl für Maße und Stoffbesonderheiten wird besser – die Schnittmusterübertragung und das Zuschneiden insgesamt einfacher. Damit du da hinkommst, musst du – zuschneiden 🙂

Schneller zuschneiden mit diesen Tipps

*Dieser Beitrag enthält ausgehende Bildlinks, die zum Affiliatepartner Amazon führen.

 

Nähte auftrennen – mit diesen Tipps sparst du Zeit und Frust

Nähte auftrennen - So gehts schnell und sauber

Alle Tipps zum richtigen Auftrennen von Nähten

Nähte auftrennen gehört zum Nähen dazu. Ab und an muss es einfach gemacht werden. Besonders beim Ändern sind oft fürchterlich fest sitzende Nähte zu lösen.
Diese Tipps helfen, dass dir nicht bloß der Geduldsfaden reißt:

Mit diesem Werkzeug trennst du Nähte auf

Fadenschere bei Amazon

Als Werkzeuge eignen sich eine kleine scharfe Schere mit mindestens einem spitzem Scherenhebel (manchmal reicht die Nagelschere) oder der Nahttrenner. Bei vielen Nähmaschinen ist der Nahttrenner bereits als Zubehör dabei.

Das Werkzeug zum Nähte auftrennen

Der Nahttrenner hat eine kurze und eine lange Spitze. Dazwischen liegt eine scharfe Klinge. Die lange Spitze liegt unten, also nah am Stoff, die kurze Spitze liegt oben.
Viele Nahttrenner haben an der kurzen Seite auch eine Kugel, sodass die Kugelseite oben liegt und die Seite ohne Kugel unten am Stoff. So wird der Fadentrenner ohne viel Kraftaufwand in die zu trennende Naht geführt (orthogonal, also nicht parallel zur Naht) bis diese an der Klinge zerschnitten wird.

Fadentrenner bei Amazon

Nähte auftrennen – So geht’s

Musst du auch den Nahtanfang- oder -ende auftrennen, löst du zuerst die Verriegelung.
Versuche einen Verriegelungsfaden mit der Schere oder dem Nahttrenner zu fassen und schneide ihn durch. Bei sehr fester Verriegelung durchtrennst du die Naht unmittelbar daneben.

Nähte auftrennen - Fadenende lösen

Alle 3-4 Nähte trennst du nun die Naht mit dem Nahttrenner oder der Schere durch.

Nähte auftrennen - Alle 3-4 Nähte durchschneiden

Wende auf links und fasse den noch nicht durchschnittenen Faden.

Nähte auftrennen Tipps - Einfach am Faden ziehen

Der lässt sich nun in der Regel gut herausziehen.

Nähte auftrennen - Tipps - So geht's schnell

Wende erneut und sammel‘ die Fadenreste auf.

Tipp: Das geht besonders schnell, indem du ein Stück Klebeband zusammenrollst und es zum Aufsammeln benutzt.

Nähte auftrennen Tipps

Bleiben unschöne Einstichlöcher zurück, ziehe den Stoff in mehrere Richtungen und bügel ihn nochmal feucht. So sollten Löcher weniger sichtbar sein.

Nähte auftrennen – So funktioniert es bei Zickzackstich & Co.

Die beschriebene Vorgehensweise gilt im Grunde für alle Arten von Nähten, zum Beispiel auch für einen Zickzackstich oder Overlocknaht.

Bei Overlocknähten trennst du ebenso alle 3-4 Stiche die beiden geraden Nähte auf ohne die Schlaufen zu beschädigen. Ziehe dann die Schlaufenfäden heraus und entferne auch hier die Fadenreste.

Je nach Lage der Naht und Änderungswunsch kannst du auch oben ein wenig Stoff inklusive obiger Quernaht wegschneiden.

Die Coverlocknaht lässt sich in der Regel leicht auftrennen, indem nach Aufdröseln des Endes (oder nach Durchtrennen einer oder mehrerer Schlingen) an den Unterfäden gezogen wird. Unter Spannung löst sich nach und nach so auch der Greiferfaden (die Schlingen).

Nähte auftrennen

Schlecht zugängliche Nähte auftrennen

Und so gehst du vor, wenn die Naht nur von einer Seite zugänglich ist. Das ist vor allem bei von links auf rechts gewendeten Nähten der Fall.

Die zusammengenähten Stofflagen an der Naht auseinanderziehen.
So kommt Spannung auf die Naht.

Naht auftrennen - Tipps

Mit einer Schere oder dem Nahttrenner vorsichtig die gespannte Naht an einer Stelle durchschneiden.

Die Stoffseiten weiterhin auseinanderziehen und den Fadentrenner die Naht entlangfahren.
Sobald die Naht vollständig durchschnitten ist, die Fadenreste vom Stoff zupfen.





Werbung

Das Wichtigste beim Nähte auftrennen

Gutes Licht ist beim Auftrennen von Nähten besonders wichtig. Sonst riskierst du Löcher. Gerade bei Jersey und anderen elastischen Stoffen muss man sorgfältig darauf achten, dass nicht der Stoff zerschnitten wird.

Nimm dir außerdem immer genug Zeit und Ruhe, damit du ordentlich arbeiten kannst. Noch eben schnell Nähte auftrennen? Leg dein Nähstück lieber erstmal zur Seite und spare dir das Auftrennen der Nähte für einen ruhigen Moment auf. Sind es sehr viele Nähte – wie wäre es mit ein bisschen schöner Musik nebenbei?