Kap. 3.1 | Woher? – Wo Stoff und Garn kaufen?

Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

Zurück: Kap. 2.4 (Wie löse ich Probleme mit der Nähmaschine?)Index (Wie fange ich an?) Weiter: Kap. 3.2 (Was für Stoff und Garn?)

Stoffe





Werbung

Die Stoffauswahl ist online stark gewachsen, während der Einzelhandel vor Ort leider immer mehr abgenommen hat. Soweit es für das IMG_0627eigene Projekt gut möglich oder gar von Vorteil ist, empfiehlt sich, die lokalen Kurzwarengeschäfte aus Umweltaspekten und zur Förderung von mehr Vielfalt im Handel zu unterstützen.

Viel Auswahl bei mehreren Stoffhändlern zu günstigen Preisen gibt es also vor allem online.

Die derzeit (Stand: Januar 2017) dem Angebot nach wohl größten Online-Shops für Stoffe im Vergleich sind:

ShopVersandkostenBesonderheiten
Stoffe.debis 49,99€: 4,95€ (1,95€ Briefsendung)dazugehörig: stoffrestposten.de
Stoff4you5,99€ – Pauschaleviel Näh- und Bastelzubehör
Stoffkontorgestaffelt, < 500g: 3,50€, < 2kg: 4,90€Klassiker & ausgefallene Musterstoffe
Dawanda.deabhängig vom Händlerua auch besondere Vintagestoffe
FrauTulpebis 50€: 5€niedliche Musterstoffe

Außerhalb des Internets finden sich Stoffe :

  • in größeren Kurzwarenläden oder speziellen Stoffläden
  • auf Stoffmärkten (zB Holländischer Stoffmarkt)
  • in manchen Einrichtungshäusern wie zB bei Ikea
  • in Kaufhäusern mit Kurzwarenabteilung.

Tipp!

Mittlerweile sind einige im Handel angebotene Decken vom Meterpreis her gar günstiger als Meterware aus Stoffläden und können daher eine gute Alternative sein, wenn auch die Auswahl in der Regel sehr klein ist.

IMG_0635Mancherorts gibt es neue Stoffe günstig beim Lagerverkauf in der Umgebung.

Nicht immer muss es neu sein. Oft kann man alten Textilien aus dem Haushalt oder ausgedienter Bekleidung zu neuem Leben verhelfen. Auf Flohmärkten lohnt es sich immer mal die Augen offenzuhalten und Glück kann man auch beim Blick in örtliche Kleinanzeigen und bei sharing-communities (Facebook-Gruppen, shpock etc) haben. Vor allem Nähanfängern sei empfohlen, sich nicht gleich an zu teurem Stoff auszutoben.

IMG_0615Ein Tipp sind außerdem die derzeit leider ebenso stark aussterbenden Kurzwarenabteilungen großer Kaufhäuser, zum Beispiel bei Karstadt. Große Auswahl, gute Preise (ein Stichproben-Vergleich für einen vergleichbaren, einfach einfarbigen Baumwollstoff ergab: 2,50€/m gegenüber 19€/m), viele Angebote, jederzeit erreichbar, ein direkter Ansprechpartner und Griff und Farbe lassen sich im Gegensatz zu Onlinekäufen vorab überprüfen. All dies hängt natürlich maßgeblich vom Angebot am eigenen Standort ab.

Garn





Werbung

Garn finden wir ebenso online wie im Laden. Hier werden meist die gleichen Marken zu ähnlichen Preisen verkauft. Vergleichen lohnt sich kaum. Der wohl IMG_0741bekannteste, führende Garnhersteller ist Gütermann. Aber auch Discounter wie zB Lidl haben ab und an mal Garne kurzzeitig im Angebot. Qualitativ überzeugen konnten mich die Garne – vom Overlock-Garn mal abgesehen – jedoch nicht besonders, da sie meiner (wenn auch einzigen) Erfahrung allesamt sehr schnell rissen. Positive Erfahrungen zu preiswertem Garn sind mir bislang verwehrt geblieben.

5 Gedanken zu “Kap. 3.1 | Woher? – Wo Stoff und Garn kaufen?

  1. Auch ich habe diese Erfahrung gemacht, dass die Garnqualitaet beim Discounter, in meinem Fall Aldi, schlecht ist. Das Garn riss andauernd, ausprobiert auf 3 Nähmaschinen! Ein altes Guetermann Garn riss im gleichen Stoff nicht ein einziges Mal!

    • Danke fürs Teilen dieser Erfahrung!
      Habe um derlei Garn seitdem einen Bogen gemacht 🙂
      In immer mehr Kurzwarenabteilungen von Kaufhäusern gibt es momentan eine andere Marke, dessen Name ich noch ergänze. Mit der bin ich auch sehr zufrieden.

  2. Wer egal warum, sich auf das „Overlockgarn“ (eigentlich kein Nähgarn) von Lidl und Aldi einlassen muss, sollte langsamer und bedachter nähen. Dann klapp es auch recht gut. Im Zweifelsfall sollten für manche Nähte der Stretchstich gewählt werden. Ich nähe überwiegend seit der Wende mit diesem Garn mit den verschiedensten Stoffen, von Gardinen bis zur dicken Arbeitskleidung oder Jeans, bisher hat alles gehalten. Das Reißen des Garn ist überwiegend dann eingetreten, weil es nicht so gleichmäßig verarbeitet ist und ich bei der Nähgeschwindigkeit übermütig war und sie erhöht habe. Dann ist es auch eine Nadel – Stoff Angelegenheit, die hier vielleicht anders zu berachten ist. Der Vorteil des Lidl – Aldi Overlook Garn ist nicht nur, daß es preisgünstig ist, man hat auch mit einem Schlag Vorrat. Bei Applikationen, Sticken, Stopfen, Zackeln, von auf der Haut liegenden Nähten, hat sich dieses Garn bewährt. Hautverträglicher und anschmiegsamer auch an den Stoffen. Ich will es als Nähgarn nicht lobpreisen, aber es geht durchaus und ist mir oft lieber. Mit Gütermann Garnen bin ich unzufriedener gewesen. Würde mir sogar mehr Farbauswahl bei diesen Discountern wünschen. Das Gute Garn rutscht besser durch die Nähmaschine, ist ja auch Nähgarn und anders hergestellt, wodurch die Ebenheit des Garne gewährleistet wird. Meistens jedenfalls. Bitte den Unterschied zwischen Näh- und Overlockgarn beachten. Ebenso woraus es besteht. Baumwolle unbehandelt oder behandelt oder aus alten Getränkeflaschen, wo der Faden automatisch bei der Herstellung gleichmäßiger und reißfester ist.

    • Vielen lieben Dank für deinen interessanten, ausführlichen Bericht, Christina!
      Der Unterschied zwischen günstigem Näh- und Overlockgarn entspricht auch meiner Erfahrung. Discounter-Overlockgarn nutze ich gern für großflächige, einfache Nähte. Oft auch auf der normalen Nähmaschine. Damit das Garn auf dem Spulenhalter Halt findet, setze ich die Overlockgarnrolle immer auf eine andere, kleinere und halbvolle Garnrolle. Bin damit auch sehr zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.